Urlaub trotz Demenz 

Erholung für die Angehörigen

Wie Ihr Urlaub mit dementem Partner im Haus Sonnenfels aussieht


"Urlaub trotz Demenz" ist das Motto, das wir im Haus Sonnenfels verfolgen.


Wir sind uns bewusst, daß dies gerade WEGEN der Demenz für viele oft unvorstellbar ist.

Aber wie Sie aus eigener Erfahrung wahrscheinlich wissen, haben die beteiligten Personen einen Urlaub oft bitter nötig.


Täglich dieselben Abläufe, ähnliche Aktivitäten und teils auch der gleiche Ärger. Jeder, der sich in diesem Kreislauf befindet, weiß wie anstrengend und kräfteraubend der Alltag sein kann.


Legen Sie negative Gedanken wie „für sowas hab ich doch keine Zeit!“ oder „da ist doch alles fremd!“  beiseite und lesen Sie im folgenden Text, wie ein Urlaub bei uns aussieht.

Urlaub trotz Demenz

1. Rundumbetreuung


Unser Personal besteht aus internen Kräften. Außer bei gewünschtem Extrabedarf werden keine ambulanten Dienste zur Hilfe gezogen.

Somit können Sie von Anfang an Vertrauen zu den Betreuern aufbauen und ihre Auszeit in einer intimen, bekannten Umgebung genießen.

Die angebotene Pflegebetreuung für Ihren dementen Partner ist an den Wochentagen ganztägig. So können Sie Ihren Tag ganz individuell planen.


Eigens dafür eingerichtete Räume sorgen für eine liebevolle Umgebung.


Um den Tagesrhythmus des dementen nicht zu stören, gibt es auch die Möglichkeit den Mittagsschlaf und Ruhephasen dort einzuhalten.

2. In unserem Haus gilt die Devise „alles geht-nichts muss“


Betreuungsprogramme unterliegen nicht einem strengen Wochen-oder Tagesplan. Sie werden mit den Begleitpersonen spontan nach Wünschen immer wieder aufs Neue besprochen.

So können Sie jederzeit nach Lust und Laune entscheiden, ob Sie nur im Haus faulenzen oder eine ganztägige Tour ins schöne Umland planen möchte.


Die Mahlzeiten können Sie ebenfalls individuell gestalten. Es liegt an Ihnen, ob Sie gemeinsam speisen oder ihr Partner das Mittagessen in der Gruppe einnimmt.


Samstags ist meist ein kleiner Ausflug in der Gruppe geplant (falls gewünscht). So können alle Teilnehmer die Woche noch einmal gemütlich ausklingen lassen.

Auch am Abend müssen Sie durch unsere 24-Stunden Erreichbarkeit keine Angst vor eventuellen „Notfällen“ haben.

- Ihr Urlaub mit Ihrem dementen Partner ist hier in guten Händen -

3. Geselligkeit


"Wer pflegt, vereinsamt." 

Leider eine traurige Nebenerscheinung des unermüdlichen Einsatzes tausender Pflegender in Deutschland.

Natürlich können Sie sich auch daheim kleine Auszeiten gönnen. Beim Kaffee mit den Verwandten, in der wöchentlichen Turnstunde oder in einer Selbsthilfegruppe.

Aber geht es Ihnen vielleicht auch so? Meist finden diese Erholungen unter starkem Zeitdruck und oft auch mit schlechtem Gewissen statt.

Wenn Sie mit dem dementen Partner gemeinsam in den Urlaub fahren, gewinnen Sie mehr Freiräume, die Sie für die eigenen Interessen nutzen können.

Tagesprogramme unter Gleichgesinnten, Gespräche während der Mahlzeiten oder abendliche Spiele. Laut unseren Gästen hilft dies sehr dabei, das eigene Schicksal mit anderen Augen zu betrachten und neue Perspektiven zu gewinnen.

Das Schöne dabei ist, alle Urlaubsgäste haben ähnliche Sorgen. 

Jeder kann mitreden. Und im Gegensatz zu so mancher Gesprächsrunde daheim, fühlt man sich dann nicht als Außenseiter, sondern als ein Teil einer pflegenden Einheit!

4. Der Wald – ein Ort der Ruhe und der Kraft


Im Moment liest man sehr viel über die beruhigende Wirkung des Waldes und der Natur. Mit Begriffen wie „Waldbaden“ hat dieser Trend eine neue Dimension erreicht.

Unser Haus liegt im kleinen Örtchen Bayerisch Eisenstein mitten im Nationalpark Bayerischer Wald. Schon beim Betreten seiner eigenen Urlaubsterrasse genießt man die frische Luft sowie das Singen der Vögel.

Das Haus ist von einem großen Garten umgeben, der mit schattenspendenden Bäumen zum Verweilen und Träumen einlädt.

Falls gewünscht, können dort meditative Runden oder Gespräche organisiert werden.

Bereits nach wenigen Gehminuten können Sie kilometerlange Wanderwege erkunden.

Wer Interesse an der Bayerischen Tierwelt hat, ist im Haus zur Wildnis (mit dem Zug leicht erreichbar) fabelhaft aufgehoben.

Mitten im Wald befinden sich dort rollstuhlgerecht die Tierfreigehege mit einheimischen Waldbewohnern. Das Besucherzentrum lockt mit vielen interessanten interaktiven Schaukästen.

5. Freizeit-und Umgebung


Bei uns können Sie jeden Tag aufs Neue entscheiden, was Sie tun möchten.

Natürlich gibt es Angebote für Sie allein oder mit Partner, diese sind aber nur als Vorschlag gedacht.


Im Haus z.B. finden sich eine Vielzahl an liebevoll gestalteten Räumen, die zum Basteln, Kochen oder Turnen geeignet sind.

Auch eine Kapelle für hauseigene ökumenische Messen ist im Obergeschoss eingerichtet. 


Wollen Sie den Tag lieber außer Haus genießen, so können bereits nach wenigen Gehmetern die ersten Attraktionen besucht werden. Die sogenannte Bahnhofsallee lockt mit einem Eisenbahnmuseum und den Naturparkwelten. Dort können sie sowohl die heimische Fledermaus als auch geschichtliche Dokumentationen bestaunen.


Auch gastronomisch wird man verwöhnt: Setzen Sie sich doch nach einem Bummel in der Grenzglashütte auf die dortige Terrasse auf einen gemütlichen Kaffee. Oder doch lieber Lust auf eine bayerische Brotzeit in der Schmugglerhütte?


Als Gast im Bayerischen Wald genießen sie zudem die Vorzüge der Gästekarte und der Guti-Karte. Hierdurch erhalten Sie ermäßigte Eintritte in allen Attraktionen und Sie fahren kostenlos Zug! (Da Sie den Bahnhof nach wenigen Metern vom Haus aus erreichen, ist ihr Auto im Urlaub nicht zwingend nötig!)


Natürlich darf auch ein Besuch in einer der Schauglashütten nicht fehlen! Da wäre zum einen Schott-Zwiesel mit seiner Atttraktion der Glaspyramide. Das Glasdorf Joska in Bodenmais oder die riesig angelegte parkähnliche Anlage Weinfurtner in Arnbruck.

Egal, ob Sie lieber allein auf Erkundungstour gehen oder eine gebuchte Gruppenvorführung wollen. Ein kleines Mitbringsel lockt immer! Und die dort vorhandenen Gaststätten und Rastplätze bieten auch ihrem dementen Partner die Möglichkeit der Rast. 


Wer gerne wandert, findet ein gut erschlossenes Wandernetz im Nationalpark Bayerischer Wald vor. 

Sollten Sie oder Ihr dementer Partner nicht so gut zu Fuß sein, sind auch kleine Runden- wie z.B. die rollstuhlgerechte Strecke um den kleinen Arbersee äußerst idyllisch.

Bereit für den "Urlaub trotz Demenz"?


Wir sind uns sicher, daß Sie bei uns neue Kraft für sich, ihren Partner und weitere Jahre der Pflege tanken können.

Theodor Fontane sagte einmal: „Alles Alte, soweit es den Anspruch darauf verdient hat, sollen wir lieben. Aber für das Neue sollen wir eigentlich leben.“

Pflegeurlaub - für Sie und Ihren Angehörigen


profile-pic

Da bei Ihnen die Betreuung tagsüber übernommen wird, ergibt sich eine ungeahnte Freiheit. Einfach einmal selbständig planen & die Verantwortung abgeben. Wir haben uns während der ganzen Woche hervorragend gefühlt. Die Betreuerinnen haben sich in exzellenter Weise um meine Frau gekümmert. Diese Leistungen sind meines Erachtens nicht mehr zu überbieten. Bei meiner Frau ist trotz des kurzen Aufenthaltes die geistige Beweglichkeit verbessert worden! Wir kehren mit neuem Elan nach Hause zurück. Sehr gerne kommen wir wieder, wenn es ihr Gesundheitszustand weiterhin zulässt!

Manfred W.

Wollen Sie künftig Urlaubs-Angebote per email bekommen?


Verpassen Sie keine News & Angebote von unserer Einrichtung

>